Nasser Traditions-Ritus neben moderner Drucktechnik – RieckDruck feiert 100-jähriges Jubiläum

Reden, Führungen und ein Grillfest – soweit verlief unser 100. Firmenjubiläum normal. Doch ein ebenso nasses wie ehrenvolles Ritual aus dem 16. Jahrhundert machte aus der Firmenfeier ein unvergessliches Erlebnis.

„Platsch, platsch, platsch!“ Die in Gewänder im Stil des 16. Jahrhunderts gekleideten Männer leisteten ganze Arbeit, als sie unseren überraschten Senior-Chef Wolfgang Rieck, wieder und wieder in die Wanne mit eiskaltem Wasser tauchten.

Unmittelbar neben den Falzmaschinen und umgeben von den begeisterten Gästen der Jubiläumsfeier, vollzogen sie einen uralten, ehrenvollen Ritus: das Gautschen. Gautschen ist ein Buchdruckerbrauch, der sich bis ins 16. Jahrhundert zurückverfolgen lässt. In einer der Taufe ähnlichen Zeremonie werden normalerweise ausgelernte Buchdrucker in den Rang von Gesellen erhoben. In diesem Fall aber handelte es sich um eine Ehrengautschung, heimlich organisiert von Nathalie und Tobias Rieck, um den als Drucker natürlich schon einmal gegautschten Vater für seine Verdienste besonders zu würdigen. Schließlich ist es Wolfgang Riecks Unternehmensführung zu verdanken, dass die Anfang 1920 gegründete Druckerei bisher alle Krisen im schwarzen Gewerbe gemeistert hat und am 6. Januar 2020 ihr 100-jähriges Jubiläum feiern konnte. Nach Wolfgang Rieck wurden dann auch noch eine langjährige Kundin, eine Mitarbeiterin von RieckDruck und Nathalie Rieck selbst der Zeremonie unterzogen – zur unverhohlenen Freude aller Anderen, die trocken bleiben durften.

 

Zur großen Jubiläumsfeier waren rund 80 Gäste erschienen: treue Kunden, Geschäftspartner und regionale Prominenz aus Politik und Wirtschaft. Gleich drei Spitzenvertreter der IHK Schleswig-Holstein angereist: Präsident Konsul Klaus-Hinrich Vater, der Vize-Präsident Jan-Henrik Fock und der Hauptgeschäftsführer Jörg Orlemann. Wie sehr sich die Politiker der Region für die Belange des Mittelstands interessieren, zeigte die Präsenz des stellv. Landrates des Kreises Pinneberg Manfred Kannenbäumer, des SPD Bundestagsabgeordneten Dr. Ernst Dieter Rossmann, des CDU-Abgeordneten Michael von Abercron und der Bürgermeisterin von Tornesch, Frau Sabine Kählert. Die Herrschaften ließen sich den modernen Maschinenpark erklären und erkundigten sich beim anschließenden Grillfest nach unternehmerischen Problemen wie z.B. dem Fachkräftemangel.

 

Doch letztendlich verdankt es RieckDruck nicht den politischen Rahmenbedingungen, sondern seinen treuen Kunden, langfristigem Denken, Familiensinn, Innovationsfreude und bedingungsloser Kundenorientierung, heute so erfolgreich und stabil feiern zu können.

Pressebilder finden Sie hier: http://ftp.rieckdruck.de/RD_100Jahre.zip

RieckDruck GmbH | Lise-Meitner-Allee 5 | 25436 Tornesch | Telefon: 04120 70686-60 | E-Mail: Kontakt@RieckDruck.de | » Unsere AGB